Datenschutz

1. Vorwort

Aus- und Weiterbildung zählen zu den wichtigsten und grundlegendsten Bausteinen eines gelungenen und erfüllten (Arbeits-)Lebens. Dabei sind nicht nur Basiskompetenzen von Bedeutung, auch die sich ständig ändernden Bedingungen am Arbeitsmarkt machen eine permanente Weiterbildung notwendig.

Wir als BFI Tirol stellen uns gerne diesen Herausforderungen und begleiten Menschen, die ihre berufliche Karriere mit Aus- und Weiterbildung optimieren möchten. Dazu verarbeiten wir personenbezogene Daten.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen, wie etwa der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB), des Datenschutzgesetzes (DSG), des Telekommunikationsgesetzes 2021 (TKG 2021) und des E-Commerce-Gesetzes (ECG).

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im BFI Tirol. Wir informieren Sie zudem über Ihre wichtigsten Rechte und haben Ihnen die wichtigsten Kontaktadressen aufgelistet, an die Sie sich bei Fragen oder Beschwerden wenden können. 

Bitte beachten Sie: Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt weitgehend unverändert seit 25. Mai 2018 – das ist das Datum des Inkrafttretens der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-Verordnung 2016/679).

 

2. Wer sind wir?

Das BFI Tirol ist ein Bildungsinstitut, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen auf ihrem Bildungsweg zu begleiten. Dabei liegt der Fokus auf dem Praxisbezug des vermittelten Wissens im Berufs- und Arbeitsleben.

Der Trägerverein Berufsförderungsinstitut Tirol besteht aus zwei Mitgliedern:

  • Arbeiterkammer Tirol
  • ÖGB Tirol

Die operativ tätige Tochtergesellschaft BFI Tirol Bildungs GmbH entwickelt und organisiert das Kursprogramm, bietet Firmenschulungen an und ist verlässliche Partnerin der Öffentlichen Hand (EU, Bund, Land, Gemeinden) bei der Umsetzung von Aus- und Weiterbildung.

Unsere Kontaktdaten:
BFI Tirol Bildung GmbH
Ing.-Etzel-Straße 7
6020 Innsbruck
+43 512 59660
www.bfi.tirol
info@bfi-tirol.at
datenschutz@bfi-tirol.at


3. Wer ist von dieser Datenschutzerklärung betroffen?

Die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffener Personen umfasst z. B. das Erheben, Speichern, Nutzen, Verbinden, Übermitteln oder Löschen von Daten. Als „betroffene Person“ gilt jeweils jene natürliche Person, welcher die Daten zugeordnet werden können. Diese Personen lassen sich in Betroffenenkategorien zusammenfassen und im BFI Tirol sind dies z. B.:

  •     Interessenten_innen
  •     Webseitenbesucher_innen
  •     Kunden_innen und ehemalige Kunden_innen des BFI Tirol 
  •     Mitarbeiter_innen und Trainer_innen
  •     Sämtliche weitere natürliche Personen, welche mit unserem Haus in Kontakt treten (z. B. Berater_innen, Geschäftspartner_innen, Bevollmächtigte, Vertreter juristischer Personen, Newsletter-Empfänger_innen etc.)

 

4. Welche personenbezogenen Daten erheben wir?

Durch Ihre Anmeldung zu unseren Kursen und Lehrgängen erteilen Sie uns ein Angebot, Ihre Anmeldung anzunehmen. Um Ihre Anmeldung prüfen und im Falle ihrer Annahme abwickeln zu können, ist die Bekanntgabe Ihrer persönlichen Daten notwendig, die Sie uns im Rahmer Ihrer Anmeldung zur Verfügung stellen bzw. die wir im Laufe der Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Dies sind derzeit folgende personenbezogene Daten:

  •     Vollständiger Name und Kontaktdaten
  •     Geburtsdaten und Geschlecht
  •     Zahlungsdaten/Bankdaten
  •     Gebuchte und besuchte Kurse
  •     Erworbene Qualifizierungen (Zertifikate, Zeugnisse etc.)

 

5. Welchen Grund haben wir für die Verarbeitung Ihrer Daten?

Wir benötigen Ihre Daten, damit Sie unsere Dienstleistungen und Produkte in Anspruch nehmen können. Um unsere Aufgaben und Dienstleistungen zu erfüllen, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Das gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie uns im Rahmen einer Geschäftsanbahnung machen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem jeweiligen Produkt (z. B. Buchung und Besuch eines Kurses, Absagen einer Prüfung etc.).

Wenn Sie am BFI Tirol einen Kurs oder Lehrgang buchen, dann stellen Sie an uns das Angebot, mit Ihnen ein Vertragsverhältnis einzugehen. Damit wir dieses Angebot prüfen und im Falle der Annahme Ihres Angebots den Vertrag erfüllen können, müssen wir beispielsweise Ihre Kontaktdaten verarbeiten, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können oder Ihnen Urkunden (z. B. eine Kursbesuchsbestätigung) ausstellen zu können.

 

6. Informationsverarbeitung zu Ihrem Nutzen (berechtigtes Interesse)

Um unsere Dienstleistungen und unser Produktangebot nach Ihren Bedürfnissen auszurichten, verarbeiten wir Erkenntnisse aus unseren Geschäftsbeziehungen.

 

6.1 Wir werden besser durch Ihr Feedback

Auf Grund Ihrer Rückmeldungen zu unseren Leistungen (anonyme Evaluierung) können wir unsere Dienstleistung verbessern. Die Entwicklung von neuen Kursprodukten basiert zu einem wesentlichen Teil auf diesen Feedbacks. Allerdings beziehen wir auch Anfragen von Interessent_innen sowie das Buchungsverhalten unserer Kund_innen in unsere Entscheidungen mit ein.

 

6.2 Datenverarbeitung zu Marketingzwecken und im Rahmen unserer Webauftritte

Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse sind uns wichtig und wir versuchen, Ihnen Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zukommen zu lassen, welche zu Ihnen passen. Hierfür nutzen wir Erkenntnisse aus unserer Kundenbeziehung mit Ihnen und anderen Personen oder auch aus Umfragen und Marktforschungen, die wir in Auftrag geben und stets anonym durchgeführt werden. 

Wenn Sie per Formular auf der BFI Tirol Website (Anmeldung bzw. Anfrage) oder per E-Mail oder sonst in einer von uns aktzeptierten Form Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten auch für Marketingzwecke verarbeitet. Die Daten geben wir ohne Ihre Zustimmung willentlich oder wissentlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, wir sind zur Weitergabe gesetzlich zwingend verpflichtet. 
 

Cookies 

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns vor allem, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wir verwenden funktionale Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind, und Analyse-Cookies, die uns das Sammeln allgemeiner Daten über die Website-Nutzung ermöglichen, um den Gebrauch unserer Homepage zu analysieren und damit zu verbessern.

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben oder er Cookies allgemein deaktiviert. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

 

Matomo Analytics

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) der DSGVO. Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden von uns willentlich oder wissentlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind zur Weitergabe gesetzlich zwingend verpflichtet.


Matomo (Piwik)

Für statistische Auswertungen verwenden wir Matomo in anonymisierter Form. Diese Cookies sind nicht personenbezogen und lassen keine Rückschlüsse auf Personen zu. 

  • Betroffene: Besucher_innen der Website
  • Zweck: Optimierung der Websiteperformance
  • Verarbeitete Daten: Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form
  • Speicherdauer: Die IP-Adresse wird sofort anonymisiert
  • Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtiges Interesse)

Durch Matomo kann mit Cookies eine Analyse der Nutzung der Website durchgeführt werden. Dazu werden die Nutzungsinformationen an uns gesendet, wobei Ihre IP-Adresse sofort anonymisiert wird und die erhobenen Informationen nicht personenbezogen sind. Eine Weitergabe an Dritte soll nicht erfolgen, personenbezogenen Daten sollen nicht verarbeitet werden. Von Matomo (Piwik) genutzte Cookies beginnen mit "_pk_ref", "_pk_cvar", "_pl_id" und "_pk_ses".


Facebook, YouTube, Instagram

Wir betreiben die Facebook-Seite https://www.facebook.com/Like.BFI.Tirol. Instragram https://www.instagram.com/bfitirol und YouTube https://www.youtube.com/user/bfitirol/videos, um dort mit Ihnen zu kommunizieren und Sie über die Leistungen und Angebote des BFI Tirol zu informieren.


Facebook (und Instagram als Teil von Facebook)

Die Betreibung der Facebook- sowie Instagram-Seite erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung. Unsere Website kann stellenweise Medien von Facebook oder Instagram nutzen, um Inhalte zu vermitteln (Facebook Pixel). Dabei können von den Anbietern Tracking-Funktionen und Cookies eingesetzt werden. Ist man beim jeweiligen Dienst eingeloggt, kann dort der Aufruf der Medien dem eigenen Profil zugeordnet werden. 

Weitere Infos unter:

https://www.facebook.com/business/gdpr,
https://help.instagram.com/519522125107875.

Die primäre Verantwortung für die Verarbeitung von Daten auf Facebook-Fanseiten liegt bei Facebook, das sich in der gemeinsamen Vereinbarung zur Erfüllung aller Pflichten nach der DSGVO verpflichtet hat, Facebook trifft auch die Entscheidungen über Art und Umfang der Datenverarbeitung. Für detaillierte Informationen zum Datenschutz durch Facebook (Opt-Out, Datenschutzerklärung) informieren Sie sich hier: Facebooks Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/ oder Facebook Informationen zum Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads bzw. bei Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Wir übernehmen für den Datenschutz im Verfügungsbereich von Facebook und anderen Sozialen Medien, auf denen wir auftreten oder auf uns verwiesen wird, keine Haftung.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, erfolgt dies auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, Sie umfassend und verlässlich informieren zu können und mit Ihnen auch über Soziale Medien zu kommunizieren, sofern Sie das wünschen. Das geschieht gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind. Um Sie zielgerichtet mit Informationen zu versorgen, erheben und verarbeiten wir außerdem freiwillig gemachte Angaben etwa zu Postleitzahl und Ort. 

Sie können sich in jedem Newsletter und jederzeit unter folgendem Link vom Bezug des Newsletter abmelden: news.bfi.tirol. Wir löschen anschließend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand.


Kontaktformular/Anmeldung zu einem Kurs

Wenn Sie uns per Kontaktformular oder per Anmeldeformular auf unserer Webseite oder sonst in einer von uns akzeptierten Form Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen von uns verarbeitet und entsprechend gesetzlich zwingenden Bestimmungen der DSGVO auch wieder gelöscht. Die Daten geben wir willentlich oder wissentlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, wir sind zur Weitergabe gesetzlich zwingend verpflichtet.


Nutzung von Facebook-Plugins

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie auf https://developers.facebook.com/docs/plugins

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook bzw. Meta den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook bzw. Meta erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook bzw. Meta unter de-de.facebook.com/policy.php 

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook bzw. Meta den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus, deaktivieren die Cookies und löschen Sie die gespeicherten Cookies, wobei auch noch weitere Handlungen (z. B. das Löschen weiterer Daten und ein Neustart des Browsers) nötig sein können. Dies sind technisch unverbindliche Hinweise. Wir übernehmen für Ihre Software- und Hardwareeinstellungen und deren Folgen keine Haftung. 
 

6.3 Datenverarbeitung zum Zwecke des Erreichens des Kursziels

Im Rahmen unserer Vertragsanbahnung und Vertragserfüllung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten in Bezug auf folgende Ziele:

  •     Prüfung Ihrer Anfrage
  •     Prüfung der Anmeldung
  •     Durchführung des Kurses bzw. der Lehrveranstaltung
  •     Abhaltung von Prüfungen
  •     Vergabe von Zertifikaten und Kursbesuchsbestätigungen
  •     Erfüllung gesetzlicher Vorgaben im Rahmen unserer Tätigkeit und des mit Ihnen eingegangenen Vertrags.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, damit Sie persönlich von weiteren Kursangeboten und Förderungen profitieren können.

 

7. Wann und an wen geben wir Daten weiter?

Sofern wir im Rahmen unserer Vertragserfüllung Ihre Daten an Dritte weitergeben müssen, geschieht dies nach geltenden Richtlinien der DSGVO und den weiteren geltenden Rechtsnormen. Im Folgenden listen wir beispielhaft jene Stellen auf, denen wir Ihre Daten weitergeben, sofern dies im Rahmen des Kursangebots zur Wahrung Ihrer Interessen notwendig und somit Teil unserer Dienstleistungsverpflichtung Ihnen gegenüber ist:

  •     Zertifizierungsstellen
  •     Prüfungsstellen
  •     Stellen der Lizenzvergaben
  •     Förderstellen
  •     Öffentliche Einrichtungen etc.

 

8. Welche Rechte haben Personen laut der EU-DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung hat die grundlegenden Rechte von natürlichen Personen im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten festgelegt. Dies sind:

  •     Das Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu erhalten. Sollten die Daten nicht mehr korrekt oder unvollständig sein, dann haben Sie das Recht und die Pflicht, eine Berichtigung bzw. Korrektur zu verlangen. Bitte teilen Sie uns dies umgehend mit, damit wir dem Wunsch nachkommen können. Sollten wir Ihre Daten an einen Dritten weitergegeben haben, informieren wir diesen ebenfalls von Ihrem Antrag, sofern es dazu eine gesetzliche Verpflichtung gibt. 

  •     Das Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, Ihre Daten bei uns unverzüglich löschen zu lassen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1.     Wenn der Zweck, für welchen wir die personenbezogenen Daten erhoben haben, nicht mehr vorhanden ist.
  2.     Wenn die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung beruht hat und Sie diese widerrufen haben, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage vorliegt, welche die Löschung verhindert.
  3.     Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung gibt.
  4.     Wenn Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  5.     Wenn es eine zwingende gesetzliche Anforderung gibt, Ihre Daten zu löschen. 

 

  •     Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  1.     Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bei uns in Zweifel steht und wir bereits die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen.
  2.     Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt, Sie jedoch statt der Löschung der Daten eine Einschränkung der Nutzung verlangen.
  3.     Wenn wir Ihre Daten zwar nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.
  4.     Wenn Sie einen Widerspruch eingelegt haben, jedoch noch nicht feststeht, ob Ihre persönlichen Interessen überwiegen. 

 

  •     Das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen

Wir nutzen und verarbeiten Ihre Daten im Sinne der Prüfung einer Anfrage oder Anmeldung und Erbringung einer vereinbarten Leistung, auf Basis eines sonst berechtigten Interesses (z. B. zu wissenschaftlichen oder statistischen Zwecken) oder zum Zwecke der Direktwerbung. In letzteren Fällen haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. 

 

  •     Das Recht, Beschwerde einzulegen

Sollten Sie mit unserer Bearbeitung Ihres Anliegens nicht zufrieden sein, so können Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. In Österreich ist dies die

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
Tel.: +43 1 52152 0
dsb@dsb.gv.at
 

9. Müssen Sie uns Ihre Daten anvertrauen?

Der Vertragsabschluss hängt unmittelbar mit der Bekanntgabe Ihrer Daten zusammen. Wir erheben jene Daten, die wir für die Vertragserfüllung (inkl. Vertragsanbahnung) benötigen bzw. die wir auf Grund vertraglicher oder gesetzlicher Regelungen benötigen. Sollten wir für Zwecke abseits der Vertragserfüllung Daten erhoben haben, können Sie deren Löschung verlangen, sofern Sie der Verarbeitung widersprechen oder Ihre Einwilligung in die Verarbeitung widerrufen und keine anderweitige Rechtsgrundlage vorliegt, welche die Löschung verhindert.


10. Wie lange bewahren wir personenbezogene Daten auf?

Personenbezogene Daten werden regelmäßig gelöscht und nur aufbewahrt, solange sie zur Vertragserfüllung benötigt werden bzw. solange ein berechtigtes Interesse (z. B. Geldendmachung oder Abwehr von Ansprüchen) besteht oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen dies von uns verlangen (z. B. für Zeugnisse).


11. Zustimmung

Diese Datenschutzerklärung ist jeweils in der aktuellen Version unter www.bfi.tirol/datenschutz zu finden, liegt beim BFI Tirol auf und wird Interessierten auf Anforderung zugesandt. Personen, die dem BFI Tirol Daten zur Verfügung stellen (z. B. im Zuge einer Anfrage oder einer Anmeldung zu einem Kurs oder eienr Nutzung unserer Webauftritte), erklären damit, diese Datenschutzerklärung gelesen zu haben und mit dieser einverstanden zu sein. Das BFI Tirol kann für Beweiszwecke zusätzlich eine mündliche, schriftliche oder elektronische Zustimmungserklärung verlangen. Die Zustimmungserklärung bedarf der Annahme (Akzeptanz) durch das BFI Tirol. Die Annahme erfolgt, vorbehaltlich anderslautender Regelungen, schlüssig. Zustimmung und Annahme sind widerrufbar, wobei sich die nötige Form und die Wirkung des Widerrufs nach Vereinbarung und Gesetz richtet. 

 

Stand September 2022

Wir sind gerne für Sie da!

Standortsuche

Sie möchten einen Kurs buchen?
Unsere Standortsuche hilft Ihnen, eine Bezirksstelle in Ihrer Nähe zu finden.

Standortsuche

Nehmen Sie Kontakt auf

Sie haben Fragen zu einem Kurs?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Newsletter

Aktuelle Kurse, Veranstaltungen, wichtige Informationen und interessante Neuigkeiten.

Anmelden