Das BFI Tirol hat 2019 das innovative Bildungsangebot "LAP-top! - Begleitung zur Lehrabschlussprüfung" ins Leben gerufen und pilotiert. Das neue Projekt fördert und unterstützt kostenlos, den Lehrabschluss zu meistern und erweist sich als wirkungsvolles Instrument gegen den Fachkräftemangel in Tirol.

Mit dem Projekt "LAP-top! - Begleitung zur Lehrabschlussprüfung" unterstützt das BFI Tirol Personen mit nicht deutscher Erstsprache bei der Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung (LAP). Das niederschwellige Angebot umfasst Beratung, Coaching, Lernbegleitung sowie Fachtutorien mit berufsspezifischen Inhalten. Aktuell werden bereits 25 Lehrlinge aktiv beraten und gecoacht - mit steigender Tendenz. Die Nachfrage ist groß und nimmt laufend zu.

Aufgrund der öffentlichen Finanzierung ist dieses Angebot für die Teilnehmenden kostenlos. Das Projekt wird im Jahr 2020 neben dem Bund auch vom Land Tirol gefördert und trägt dazu bei, den Herausforderungen am Tiroler Arbeitsmarkt zu begegnen. "Ich sehe dieses Projekt als eine große Chance, um Lehrlingen und im Arbeitsprozess stehende, niedrigqualifizierte Erwachsene mit Migrationshintergrund bei ihrer Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung zu unterstützen", so LR Patrizia Zoller-Frischauf. Othmar Tamerl, Geschäftsführer des BFI Tirol unterstreicht: "Ziel dieser Teilnehmenden ist es, mit unserer Unterstützung einen positiven Lehrabschluss zu absolvieren und in Folge als Fachkräfte am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen."

 

Weitere Informationen zum Projekt "LAP-top!"

Teilnehmende nicht deutscher Erstsprache können individuelle Beratung und Einzelcoaching auf ihrem Weg zur Lehrabschlussprüfung in Anspruch nehmen sowie auf Grundlage eines individuellen Lernplans Fachtutorien und Lernbegleitungsangebote besuchen. Die Verweildauer und das Ausmaß der Teilnahme ist individuell und richtet sich nach den Bedürfnissen des jeweiligen Teilnehmenden.

Wie sieht so eine Lehrabschlussprüfung aus? Wann und wie kann ich zur Prüfung überhaupt antreten? Wie bereite ich mich optimal auf meine LAP vor? Was muss ich alles können und wissen? Ich kenne viele Fachbegriffe in meiner Muttersprache, aber wie heißt das auf Deutsch? Wie kann ich den ganzen Lernstoff bewältigen? "Wer sich diese oder ähnliche Fragen stellt, ist im Projekt "LAP-top!" am BFI Tirol richtig. Denn für Personen mit nicht deutscher Erstsprache stellt die Lehrabschlussprüfung eine besondere Herausforderung dar. Betroffen sind junge Lehrlinge aber vor allem auch im Arbeitsprozess stehende, niedrigqualifizierte Erwachsene mit Mitgrationshintergrund", erläutert Margit Kerschbaumer, Leiterin der Abteilung Geförderte Bildungsprojekte am BFI Tirol.

"In Bezug auf Bildungsstand, Vorwissen und Lerntempo wird besonderes Augenmerk auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden gelegt." so die Projektleiterin Petra Manfreda. Das Projektkonzept ermöglicht es, die autonomen Lernzeiten nach Bedarf auszuwählen und die Inhalte der Lernbegleitung selbst zu bestimmen. Kompetente Trainerinnen und Trainer stehen dabei für allfällige Fragen und mit Fachwissen zur Verfügung. In Fachtutorien, kleinen Lerngruppen mit Fachtrainer/-in, wird auf spezifische Themen näher eingegangen und komplexe Sachverhalte werden verständlich erklärt.

Sowohl die Lernbegleitung als auch die Tutorien finden vorwiegend abends statt, sodass die Teilnehmenden die Lernzeiten flexibel gestalten und an die eigene Arbeitszeit anpassen können. Der Einstieg in LAP-top! ist jederzeit möglich.

 

Erklärfilm zum Projekt

Herr M. A. hat lange als Hilfsarbeiter gearbeitet. Die Arbeit hat ihm auch sehr gut gefallen, aber es hat ihm etwas gefehlt und er war unzufrieden: "Ich dachte mir, ich kann mehr und vor allem ich will mehr." Herr M. A. wollte mehr Verantwortung und mehr Geld verdienen. "Ich war sehr gut in meiner Arbeit, durfte aber viele Sachen nicht machen, weil mir die Ausbildung fehlte." Die Lehrabschlussprüfung im 2. Bildungsweg wäre die Lösung. Jedoch um diese zu schaffen muss man viel wissen und viel lernen. Ohne Hilfe kann sich Herr M. A. das aber nicht vorstellen. > weiter zum Erklärfilm

 

Kontakt

Mag. Petra Manfreda
BFI Tirol, Referentin Abteilung Geförderte Bildungsprojekte
Ing.-Etzel-Straße 7, 6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59660 237
petra.manfreda@bfi-tirol.at

Download LAP-top! Projektfolder
Link auf die Projekt-Website