Sie befinden sich hier:  Kursprogramm > Technik, Verarbeitung, Transport > Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Ausbildung für Verkehrsposten

Laut Straßenverkehrsordnung sind die Betreiber einer Straßenbaustelle verpflichtet, durch eine entsprechende Regelung zu gewährlteisten, dass der Verkehrsfluss nicht unterbrochen wird. Diese Aufgabe darf nur von eigens geschulten Verkehrsposten übernommen werden, deren Kenntnisse alle fünf Jahre aufzufrischen sind.

Zielgruppe

Personen, die mit der Regelung des Verkehrs bei Straßenbaustellen betraut werden sollen

Voraussetzungen

Vollendetes 21. Lebensjahr, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (B1 oder besser) sowie Besitz des Führerscheins der Klasse B seit mindestens drei Jahren

Schwerpunkte

Rechtliche Grundlagen

Anforderungen an Verkehrsposten

Warnkleidung

Signalscheiben und Handzeichen

Regelung mit mehreren Verkehrsposten

Umlaufzeiten (Rot-Grün-Anzeige)

Sonderfälle (z. B. Ampelbetrieb)

Verhalten bei Unfällen

Termine 31. März 2022
Dauer 4 UE - 1 Termin Do von 8:00 bis 12:00 Uhr
Ort Schwaz
Kosten EUR 155,- (inkl. Unterlagen, Prüfungs- und Ausweiskosten)
Kursnummer 9057568.22
Leitung Fachtrainer_in
Abschluss Abschlussprüfung. Bei positivem Ergebnis wird vom Kursveranstalter ein Ausweis ausgestellt, der bestätigt, dass der Inhaber auf seine Fähigkeiten zur Regelung des Verkehrs geprüft wurde.
Informationen Bitte Führerschein Klasse B mitbringen, wird zur Überprüfung benötigt! Die Schulungen werden bei Bedarf auch firmenintern angeboten!
Kontakt Mag. Claudia Schatzlmair-Pratzer, schwaz@bfi-tirol.at, +43 5242 66063