Sie befinden sich hier:  Kursprogramm > Technik, Verarbeitung, Transport > Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Sicherung im absturzgefährdeten Bereich

Mehr und mehr Arbeitgeber ziehen bei kurzzeitigen Arbeiten die seilbasierten Arbeitstechniken dem Einsatz von Hilfsmitteln wie Gerüsten, Hebebühnen und Kranen vor. Dies geschieht unter anderem aus technischen, oftmals aber auch aus Zeit- und Kostengründen. Laut Verordnung ?Persönliche Schutzausrüstung - PSA-V und Änderung der Bauarbeiterschutzverordnung" von 2014 müssen Arbeitnehmer_innen mindestens einmal jährlich nachweislich über die persönliche Schutzausrüstung informiert und unterwiesen werden. Die Unterweisung hat durch Schulungen und erforderlichenfalls praktische Übungen zu erfolgen.

 

Zielgruppe

Instandhalter wie Schlosser_innen, Elektriker_innen sowie Gebäudereiniger-innen und Hausbetreuer_innen

 

Schwerpunkte

Die Teilnehmer_innen dieses Kurses erhalten Informationen über die richtige Auswahl und

Vorgehensweise bei der Verwendung von Sicherungssystemen, angefangen bei technischen

Möglichkeiten über organisatorische Maßnahmen, bis hin zur Verwendung von persönlicher

Schutzausrüstung gegen Absturz. Dabei werden rechtliche Aspekte und

praktische Anwendungen behandelt.

 

Die Teilnehmer_innen können ihre persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz mitbringen, um den Umgang mit der eigenen Ausrüstung zu üben und zu erlernen.

 

 

 

Termine 3. März 2022
Dauer 9 UE - 1 Termin Do von 8:30 bis 18:00 Uhr
Ort Telfs
Kosten EUR 220,-
Kursnummer 1056571.22
Leitung Fachtrainer_in
Informationen Die Schulung findet an der Landes-Feuerwehrschule Tirol in Telfs statt.
Kontakt daniel.scheiber@bfi-tirol.at