Sie befinden sich hier:  Kursprogramm > Technik, Verarbeitung, Transport > Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Fortbildung für Sicherheitsfachkräfte

Die Sicherheitsfachkraft fungiert als Berater des Arbeitgebers und dessen Mitarbeitern. Sie unterstützt fachkundig bei allen Fragen der Arbeitssicherheit, unter anderem bei der Gefahren- und Unfallverhütung, bei der Planung von Arbeitsstätten und bei der Beschaffung von Arbeitsmitteln. Des Weiteren zählen auch die Beurteilung von Gefahren, die Organisation des Brandschutzes sowie die Entwicklung von Evaluierungsmaßnahmen zu den Aufgaben der Sicherheitsfachkraft.

Die Sicherheitsfachkraft benötigt aufgrund dieses umfangreichen Verantwortungsbereiches eine entsprechend fundierte Fachausbildung. Sie ist jedoch gut beraten, wenn sie sich ständig weiterbildet. Der Gesetzgeber hat im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz daher auch eine Weiterbildungszeit vorgesehen, die maximal 15% der für die Sicherheitsfachkraft festgelegten jährlichen betrieblichen Präventionszeit betragen darf.

 

Zielgruppe

Sicherheitsfachkräfte

Schwerpunkte

Neuerungen bei den Rechtsvorschriften im Arbeitnehmerschutz (Gesetze, Verordnungen und Erlässe) aus den letzten 5 Jahren

Verantwortung und Haftung sowie Dokumentationspflichten

Maschinen und andere Arbeitsmittel (MSV 2010 und AM-VO)

Chemikalienrecht (REACH und GHS)

Persönliche Schutzausrüstung

Managementsysteme im Arbeitnehmerschutz, insbesondere ISO 45001

Elektrosicherheit und elektromagnetische Felder

Termine 25. Mai 2021
Dauer 8 UE - 1 Termin Di von 8.00 bis 17.00 Uhr
Ort Innsbruck
Kosten EUR 195,-
Kursnummer 1056290.21
Leitung Fachtrainer
Kontakt daniel.scheiber@bfi-tirol.at