Sie befinden sich hier:  Kursprogramm >

Kurssuche

Case Management - Basismodul

entwickelt nach den Richtlinien der Österreichischen Gesellschaft für Care und Case Management

Case Manager/-innen vermitteln zwischen Klienten, Patienten, den Leistungsanbietern, Kostenträgern und anderen Einrichtungen. Sie unterstützen Menschen in komplexen Problemlagen, erkennen und nutzen vorhandene

Ressourcen, planen bedarfsgerechte Unterstützungsleistungen und vernetzen die Beteiligten. Mit der Absolvierung des Basismoduls des Diplomlehrganges Case Management erwerben Sie die bundesweit geforderte Qualifizierung nach Vorgabe der Bundessozialämter, um in der beruflichen Integration (z.B. Jugendcoaching) zu arbeiten.

 

Case Management ist ein transdisziplinärer Ansatz und lebt vom Austausch und der Zusammenarbeit unterschiedlicher Professionen und Disziplinen. Die Förderung multiprofessioneller Kooperationen ist uns daher ein großes Anliegen. Aus diesem Grunde richtet sich dieser Lehrgang an Fachkräfte aus allen Handlungsfeldern des Case Managements (Beschäftigungsförderung, Soziale Arbeit, Pflege, Rehabilitation, ?). Die teilnehmenden Fachkräfte erhalten dadurch die Möglichkeit, Kooperationsstrukturen mit anderen Disziplinen und Handlungsfeldern zu entwickeln und voneinander zu lernen.

 

Die Ausbildung zum/zur zertifizierten Case Manager/-in  am BFI Tirol (ÖGCC) in Kooperation mit der Proges Linz gilt als Äquivalent zum/zur zertifizierten Case Manager/-in  (DGCC) und wird in Deutschland anerkannt.

 

 

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen beruflich begleiten möchten.

Voraussetzungen

Das Basismodul findet ohne das Reflexionsmodul statt, weshalb die Teilnehmer Reflexionszeiten in den letzten fünf Jahren nachweisen müssen.

Schwerpunkte

Absolventen des Basislehrgangs Case Management verfügen über

- fundierte theoretische Kenntnisse zu Case Management als Erklärungs- und Handlungsgrundlage

- Verfahrenskompetenzen in der Einschätzung von Problemen, Ressourcen und dem Bedarf (Assessment), in der Unterstützungsplanung, Vermittlung (Linking) und Steuerung (Monitoring)

- Dokumentations- und Evaluationskompetenz

- Kenntnisse zur ressourcen- und netzwerkorientierten Arbeit

- aktuelle und in Bezug auf Case Management relevante Rechtskenntnisse

 

Hinweis: Teile der Weiterbildung werden in Form von interaktivem e-Learning vermittelt.

Termine 28. Oktober 2021 bis 5. Mai 2022
Dauer 114 UE - 12 Termine (inkl. Online-Termine) Do von 13.00 bis 19.45 Fr von 9.00 bis 16.30
Ort Innsbruck
Kosten EUR 2250,-
Kursnummer 1021110.21
Leitung Prof. Dr. Michael Klassen
Kontakt marie.schwemmer@bfi-tirol.at
Förderung Das Land Tirol fördert bis zu maximal 30 % der Kurskosten.