Sie befinden sich hier:  Kursprogramm > Gesundheit, Wellness und Soziales > Soziales

Soziales

Diplomlehrgang tibetischer Buddhismus, der Stufenweg zur Erleuchtung

- Mit Buddha auf der Suche nach der Essenz des Lebens nach der Tradition von Rabten Choeling

Der Buddhismus ist eine der großen Weltreligionen und findet in der westlichen Welt immer mehr Anhänger. Wenn wir uns den buddhistischen Überzeugungen annähern, stellen wir schnell fest, dass sich die meisten Lehren auf umfangreiche philosophisch-logische Überlegungen beziehen und nicht auf phantastische Mythen. Alles Entstehen und Sein, ist wechselseitig voneinander abhängig und miteinander verbunden. Das ist eine grundlegende Überzeugung, die eine hohe Selbstverantwortung vom Praktizierenden verlangt. Das übergeordnete Ziel ist es, aus dem leidhaften Daseinskreislauf auszutreten und Erleuchtung nach dem Vorbild des historischen Buddha Siddhartha Gautama zu erfahren. Der Diplomlehrgang Buddhismus, der Stufenweg zur Erleuchtung, verhilft den Teilnehmern die Grundlagen des Buddhismus zu verstehen und neue Perspektiven für die individuelle Lebensführung zu entwickeln um ein friedvolleres und authentisches Leben zu führen. Die Vortragenden führen die Teilnehmer in die Theorien des Buddhismus ein und bieten die Möglichkeit, sich persönlich auszutauschen und in den vorgesehenen Praxisteilen durch Meditation und philosophische Debatten die Lerninhalte zu verinnerlichen. Dadurch ist die ganzheitliche Zugangsform gewährleistet. Die berufliche Verwertbarkeit ist durch die persönliche Entwicklung zu erkennen, die dazu beitragen wird, Potentiale abrufen zu können, die vorher nicht zugänglich waren. Personen, die mit anderen Menschen arbeiten wie z.B. Psychologen, Therapeuten, Trainer und Coaches können neue Perspektiven einbringen und mit ihren Klienten neue Wege erarbeiten.

Zusammenarbeit mit dem Hochschulinstitut Rabten Choeling

Das Zentrum Rabten Choeling ist ein Institut für höhere tibetische Studien und ein authentisches buddhistisches Kloster und liegt auf dem Mont-Pelerin über Vevey, hoch über dem Genfer See. Die Mönche und Nonnen folgen den Regeln der Vinaya und führen tägliche Gebete aus, Bekenntnis-Ritueale, Sommer-Klausur und monatliche Pudschas. Meister unterrichten Mönche, Nonnen und Laienstudenten nach den Regeln der Gelug-Tratdition des tibetischen Buddhismus.

Zielgruppe

Personen, die im psychosozialen Kontext arbeiten, Personen, die sich mit den Themen Tod und Endlichkeit des Lebens in beruflichen Kontexten auseinandersetzen, Interessierte, die sich mit ihrer individuellen Weiterentwicklung beschäftigen

Schwerpunkte

Modul 1: Mit Buddha auf der Suche nach der Essenz des Lebens

Die Teilnehmer werden in die Ethik - ohne Religionszugehörigkeit - als Grundlage des Buddhismus herangeführt. Wer sich dem Buddhismus annähert, findet die Überzeugung der Möglichkeit, das kostbare Menschenleben zu nutzen und zu fördern um größtmögliches Potential abrufen zu können.

So starten Sie die Reise und erfahren die Grundpfeiler des Buddhismus, um neue Perspektiven zu erlangen und ein friedvolles Leben führen zu können.

 

Modul 2: Buddhas Training mit der kleinen Person

Dieses Modul befasst sich mit der Theorie des Karmas und deren Gestaltung des Lebens im Sinne von Ursache und Wirkung. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit der Erkenntnis Ursachen zu schaffen, die das gegenwärtige Leben glücklicher werden lassen. Logische Überlegungen führen dazu, dass die Ausrichtung des Lebens über das aktuelle hinaus zu betrachten ist. Diese Veränderung beinhaltet eine neue Bewertung der Überzeugungen und Werte und fördert ein selbstbestimmtes ganzheitliches Leben.

 

Modul 3: Buddhas Training mit der mittleren Person

Eine weitere Grundüberzeugung des Buddhismus ist die Wirksamkeit des Daseinskreislaufs. Der dritte Teil des Diplomlehrgangs setzt sich mit den Themen Tod und Wiedergeburt auseinander und den damit verbundenen Aspekten des Leidens.

Schwerpunkt bilden die Themen Ursachen und Nachteile von Verblendungen auf dem Weg der Erleuchtung. Erreicht man den Abbau egoistischer Handlungen und Karma beginnt man allmählich die Verstrickungen des Lebens zu lösen.

Dabei hilfreich ist die höhere Schulung der Ethik (für alle Lebewesen), Konzentration (Schulung des Geistes) und Weisheit (Erkennen von Abhängigkeiten)

 

Modul 4: Buddhas Training mit der großen Person

Das vierte Modul schließt thematisch an das dritte Modul an und widmet sich wieder der Wirksamkeit des Daseinskreislaufs. Diesmal wird der Fokus von der individuellen Wirksamkeit und deren Auswirkungen auf das Universum reflektiert.

Durch die Veränderung der Sichtweise weg von sich selbst, hin zur ganzheitlichen Anschauung entwickeln die Teilnehmer ein Verständnis für die Zusammenhänge im Universum und erfahren dadurch Veränderungen zur Verbesserung der Lebensumstände, die auch auf das Gegenüber angewendet werden können.

 

Modul 5: Philosophie und buddhistische Debatte

Der Diplomlehrgang schließt im fünften Modul mit der Einweisung in die buddhistische philosophische Debatte. Sie werden eingeführt in die Grundlagen, Aufbau, Ethik und anwendungsorientierten Praktizierens der buddhistischen philosophischen Debatte.

Um gut auf die mündliche und schriftliche Prüfung vorbereitet zu sein, bekommen Sie noch einmal einen Überblick über alle Inhalte der Module eins bis vier und widmen sich dann der Prüfungsvorbereitung.

 

Hinweis: Dieses Kursangebot steht in keinem Zusammenhang mit der als Vertretung des Buddhismus in Österreich staatlich anerkannten Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft (ÖBR).

 

 

Termine 12. September 2019 bis 19. September 2020
Dauer 93,5 UE - 19 Termine Mo von 18.00 bis 21.00 Uhr Do von 18.00 bis 21.00 Uhr Fr von 15.00 bis 19.30 Uhr Sa von 9.00 bis 18.00 Uhr
Ort Innsbruck
Kosten EUR 1395,-
Kursnummer 1021194.19
Leitung Fachtrainer
Kontakt katrin.rappold@bfi-tirol.at

Konflikt- und Deeskalationstrainer/-in

Diplomlehrgang tibetischer Buddhismus

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Gesundheit/tibet-buddhismus.jpg

Der Stufenweg zur Erleuchtung, Modul 1

Kursstart: 10. September 2020

Erfolgreicher Start in der Schule

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Allg._A_WB/Kleinkind_2.jpg

Schulreife eines Kindes

Termin: 22. und 23. April 2020

Resilienz

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Gesundheit/Resilienz.jpg

Mit Widerstandskraft durch turbulente Zeiten

Termin: 14. bis 16. Mai 2020

!!Förderung: Das Land Tirol und die AK Tirol fördern je 30 % der Kurskosten!

Weiterbildungsbonus Tirol

../../fileadmin/Bilder/Bilder_zu_NEWS_PR_Meldungen/Archiv_2019/weiterbildungsbonus.JPG

Profitieren Sie vom Weiterbildungsbonus Tirol, der bis zu 90 % der Kosten für einen Lehrgang Ihrer Wahl fördert. > Weitere Informationen