Sie befinden sich hier:  Weiterbildung > Öffentliche Partner > Jugend

Jugend

../../fileadmin/Bilder/Logos/Jugendliche.jpg

Berufskundliche Mittelschule

In den Berufskundlichen Mittelschulkursen wird die Berufsorientierung als fachliche wie auch als außerfachliche Qualifikation implementiert und ständig ausgebaut. So sollen die bestmöglichen Chancen für den Einstieg in die Berufswelt gewährleistet werden.

 

Das Lehrkonzept basiert auf folgenden Punkten:

  • Vermittlung von Grundwissen und Kenntnissen in allen Fächern
  • Vermittlung von Kulturtechniken und Alltagskompetenzen
  • Lernen lernen
  • Befähigung zum Arbeiten in einem Team
  • Angebote zu Berufsorientierung und
  • diverse Zusatzangebote

Seit 1985 werden die Berufskundlichen Mittelschulkurse des BFI Tirol für Jugendliche ohne Mittelschulabschluss durchgeführt. Die Jugendlichen sind im Alter zwischen 15 und 18 Jahren und oft lehrstellensuchend. Ein Kurs dauert 10 Monate. Der Unterricht erfolg in Blockform, die Prüfungen werden gestaffelt im Laufe der Kurse abgelegt. Die Prüfungsvorbereitung orientiert sich am Lehrplan der 4. Klasse der Neuen Mittelschule. Dadurch ist es möglich, die Lernfortschritte genau wahrzunehmen und gezielt zu fördern. Die Prüfungen selbst werden von einer Prüfungskommission der Neuen Mittelschule Kematen abgenommen.

Auftraggeber

../../fileadmin/Bilder/Logos/AMS.jpg

Die Mittelschulkurse werden im Auftrag des Arbeitmarktservice Tirol durchgeführt.

Kurskosten

Der Besuch der Mittelschulkurse ist für alle Jugendliche kostenlos.

Aufnahmegespräche

Zweimal im Jahr führen wir Aufnahmegespräche durch. 

 

Inhalt

  • schulischer Einstufungstest
  • ein ca. halbstündiges Gespräch mit einem Sozialpädagogen

 

Der Einstufungstest entscheidet darüber, in welche Lerngruppe die Kursteilnehmer kommen. Das Gespräch bildet die Grundlage für die weitere sozialpädagogische und sozialarbeiterische Betreuung.

Schulabschluss mit Zusatzqualifikationen

Um unseren Kursteilnehmern die bestmöglichen Chancen für den Einstieg ins Berufsleben zu bieten, bauen wir die Berufsorientierung als fachliche und auch außerfachliche Qualifizierungsmöglichkeit ständig aus.

Über die zwar bereits sehr ausgeweitete und fächerübergreifende Berufsorientierung und das Betriebspraktikum hinaus wird es für unsere Teilnehmer immer notwendiger, die Arbeitswelt und die Arbeitsmöglichkeiten intensiv kennen zu lernen. Die Anforderungen im fachlichen Bereich ändern sich mit dem Wandel der Produkte, Dienstleistungen, Organisationsformen und Technologien; am deutlichsten sichtbar wird dies im Bereich der Computeranwendung.

In diesem Sinne reagieren wir rasch und flexibel auf neue Anforderungen des Arbeitsmarktes und aktualisieren laufend unsere Lehrinhalte.

Unser Lehrkonzept

  • Vermittlung von Grundwissen und Kenntnissen in allen Fächern
  • Vermittlung von Kulturtechniken und Alltagskompetenzen
  • Lernen lernen
  • Befähigung zum Arbeiten in einem Team
  • Selektive Angebote und Lehrinhalte

 

Berufsorientierung - Berufsfindung - 3 Säulen:

 

  • Bürolehren (Deutsch, Englisch, Mathematik, EDV, Geografie und Wirtschaftskunde)
  • Gastgewerbe (Deutsch, Englisch, Mathematik, EDV, Chemie, Biologie, Hauswirtschaft, Bildnerische Erziehung)
  • Technische Berufe (Deutsch, Englisch, Mathematik, EDV, Physik, Chemie, Werkerziehung, Geometrisches Zeichnen)

 

Dazu noch eine 4. Säule:

 Phantasiefördernder Unterricht 

  • Biologie und Umweltkunde
  • Werkerziehung
  • Musikerziehung
  • Physik und Chemie
  • Bildnerische Erziehung
  • Geschichte und Politische Bildung
  • Geografie und Wirtschaftskunde

Zusatzangebote, welche die Teilnehmer freiwillig in Anspruch nehmen können:

  • EDV für Fortgeschrittene
  • Einführung in die Buchhaltung
  • Leibesübungen/Motopädagogik (für hyperaktive Jugendliche)
  • Klettern (zur Wiederveranlagung von zerstörtem Selbstvertrauen, Vertrauen in andere, zum Ausbau des Gemeinschaftsgefühls)
  • Fallweise Theaterarbeit, schreiben und aufführen eines Theaterstücks

 

 

 

Kontakt

../../fileadmin/Bilder/Berufskundl._MSkurs/Kibar_Ergin.jpg

Kibar Ergin
Kursverantwortliche für die Berufskundlichen Mittelschulkurse beim AMS Tirol

Schöpfstraße 5, II. Stock
6020 Innsbruck
Tel. 0512/5903
kibar.ergin@ams.at

www.ams.at

Kontakt

Oswald Zangerle

Berufskundliche Mittelschule
Volkshaus Innsbruck
Radetzkystraße 47,6020 Innsbruck

oswald.zangerle@bfi-tirol.at
Tel. 0512/394 683-20



Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!