Sie befinden sich hier:  Weiterbildung > News > Voten Sie für unser Projekt KochKultur!

Voten Sie für unser Projekt KochKultur!

Projekt Kochkultur

Das Projekt „KochKultur“ wird im Rahmen des ABC-Cafes (das ist ein niederschwelliges Projekt des BFI Tirol in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Imst, in dem es um den Erwerb der deutschen Sprache für Migrantinnen geht) durchgeführt.  

Entstanden ist die Idee während eines „internationalen Frauentreffs“ im ABC-Cafe, bei welchem mitgebrachte Speisen einen Austausch von Rezepten auslösten. Daraufhin hatten die Imster Frauen das Bedürfnis, das Kochen von diversen Gerichten der Migrantinnen zu erlernen.  

Bei der Umsetzung geht es der Projektleiterin darum, dass die Migrantinnen in die Rolle der Lehrenden schlüpfen, das Präsentieren lernen und ihre bisher erworbenen Sprachkenntnisse in Alltagssituationen anwenden. Die Migrantinnen selbst dürfen nicht kochen, sondern nur verbal anleiten. Nebenbei soll so das Selbstbewusstsein gestärkt werden, die Migrantinnen sollen Vertrauen in ihre sprachlichen Fähigkeiten gewinnen und natürlich soll ein integrativer Prozess zwischen den Migratinnen und den einheimischen Besucherinnen stattfinden können.  

Das Projekt „KochKultur“ startete Mitte Mai 2013 und findet 1x im Monat im Rahmen des ABC-Cafes statt. Nach ca. einem Jahr soll ein „Rezeptbüchlein der Vielfalt“ erscheinen, das im Rahmen einer „KochKultur-Reise“ (öffentliche Veranstaltung für und in Imst) von den Teilnehmerinnen des ABC-Cafes präsentiert wird. Jedes Monat, wenn „KochKultur“ stattfindet, gibt es einen anderen kulturellen Schwerpunkt. Im Mai war es z.B. die türkische Kochkultur, im Juni wird afghanisch gekocht werden.  

Finanzierung: Da für dieses Projekt keine großen Mittel notwendig sind, werden die Kosten für die Lebensmittel vom BFI übernommen. Sollten im Rahmen des Bank Austria Sozialpreises 2013 Finanzmittel für dieses Projekt zur Verfügung gestellt werden, werden damit das Rezeptbüchlein finanziert und die Ausstattung der Küche verbessert. Dringend benötigt werden ein neuer Herd, neue Kochplatten und Kochutensilien. Des weiteren würden Finanzmittel für ein weiteres Projekt verwendet werden (Mutter-Kind-Gruppe: spielerisches Erlernen der Sprache für Mütter mit Kindern, die noch nicht im Kindergarten sind, damit die Mütter auch zuhause mit den Kleinkindern deutsch sprechen können).  

Eine Nachhaltigkeit des Projektes ist in dem Sinn gegeben, dass die Migrantinnen ihr Selbstwertgefühl steigern, Kompetenzen in der Anwendung der deutschen Sprache erweitern und sie durch das Zusammentreffen mit Imster Frauen integriert werden und Beziehungen entstehen.

../../fileadmin/Bilder/Projekte/kochkultur.jpg


Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!