Sie befinden sich hier:  Weiterbildung > News > Der „Top Company Award Tirol 2016“

Der „Top Company Award Tirol 2016“

Tirols beliebteste Arbeitgeber stehen fest. Im Festsaal des BFI Tirol wurde am 31. März 2016 das erste Mal der „Top Company Award Tirol 2016“ verliehen.

Die Gewinner.
In vier verschiedenen Kategorien wurden die beliebtesten Arbeitgeber des Landes gekürt. Insgesamt wurden 18 Unternehmen ausgezeichnet.

Und das sind die Sieger:
• Die Tourist Mobile siegte in der Kategorie Small Enterprises (10-20 Mitarbeiter).
• Der Sozial- und Gesundheitssprengel Pitztal holte sich den Sieg in der Kategorie Medium Enterprises (20-50 Mitarbeiter).
• Die exceet electronics belegte Rang 1 in der Kategorie Large Enterprises (ab 50 Mitarbeiter).
• Das Restaurant Zeitlos aus Hopfgarten im Brixental siegte in der Kategorie „Hotel & Tourism“.

„Es freut uns ganz besonders, dass wir bei der ersten Auflage des Top Company Award Tirol einen großen Zuspruch von Unternehmen gefunden haben. Es haben sich über 50 Unternehmen am Wettbewerb beteiligt“, meint Günther Wurm, Projektleiter von Business Pool.

Business Pool Austria hat den Award ins Leben gerufen und dieses Jahr das erst Mal in Tirol veranstaltet, in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol Abteilung Wirtschaft, der Industriellenvereinigung Tirols und dem APL Institute vergeben. Bewertet wurden die Unternehmen von der strengsten Jury überhaupt: ihren eigenen Mitarbeitern. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einem stimulierenden und ansprechenden Umfeld tätig sind, arbeiten nicht nur produktiver, sondern erhöhen auch das Ansehen und die Positionierung des Unternehmens auf dem Markt. Gleichzeitig steigern sie auch die Attraktivität Tirols als Arbeitsstandort“, so Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bei der Verleihung des Awards.

Über 50 Betriebe haben in dieser ersten Auflage am „Top Company Award Tirol“ teilgenommen. „Es zeigt, dass den heimischen Betrieben das Thema Unternehmenskultur immer wichtiger wird“, so Reinhard Schretter, der Präsident der Industriellenvereinigung Tirols. Laut Günther Wurm zeige es aber auch, dass Mitarbeiter nicht mehr nur als Kostenblock angesehen werden, sondern als das Kapital eines Betriebes. Gleichzeitig bestehe in Tirol noch Aufholbedarf. Vor allem was die Flexibilität am Arbeitsplatz betrifft. „In dieser Hinsicht gibt es sicher noch Luft nach oben. Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die Generationen Y und Z stellen ganz andere Anforderungen an den Arbeitsplatz“, meint Günther Wurm.

 

 

v.l. Günther Wurm und Barbara Jäger von Business Pool Austria, Dagmar Wresnik, Aufsichtsratsvorsitzende BFI Tirol, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und der Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Tirol Josef Lettenbichler
../../fileadmin/Bilder/Vortraege_Veranstaltungen/Top_Company_Award_2016.jpg
v.l. Günther Wurm, Business Pool Austria, Josef Lettenbichler, Industriellenvereinigung Tirol, Manuela Prantl, Sozial- und Gesundheitssprengel Pitztal (Sieger Medium Enterprises), Marina Hegemann, Tourist Mobile GmbH (Small), Monika Pirchmoser, Restaurant Zeitlos (Hotel & Tourism) und Wolfgang Vogler, Exceet Electronics (Large), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf
../../fileadmin/Bilder/Vortraege_Veranstaltungen/Top_Company_Award_2016_Preistraeger.jpg
../../fileadmin/Bilder/Vortraege_Veranstaltungen/Ranking_TCA_Tirol_2016.jpg
 


Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!