Sie befinden sich hier:  Weiterbildung > News > T ABA - Ausbildung für Basisbildung am Arbeitsplatz

T ABA - Ausbildung für Basisbildung am Arbeitsplatz

Erste Ausbildung für Trainer/-innen abgeschlossen

Dass Basisbildung am Arbeitsplatz stattfindet, ist nicht neu. Dass es eine Ausbildung für Trainer/-innen gibt schon. Am 18.02.2017 konnte das BFI Tirol in Kooperation mit dem BFI Oberösterreich, dem BFI Kärnten und dem Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung die ersten 16 Absolventen feiern.

Der Pilotlehrgang „T ABA - Trainer/innen-Ausbildung für Basisbildung am Arbeitsplatz“ wurde mit Mitteln der EU (Europäischer Sozialfonds) und des BMB umgesetzt. Ziel des Projekts ist es das Nachholen von Basisbildung im Erwachsenenalter mit sinnerfassendem Lesen, Schreiben, Alltagsmathematik und grundlegender Computernutzung auch in Österreich langsam zu enttabuisieren und qualifizierte Trainer/-innen für die Praxis auszubilden.

Mit der Ausbildung haben die teilnehmenden Trainer/-innen das nötige Rüstzeug erworben, um berufsspezifische Basisbildung direkt in Unternehmen oder in einem sonstigen berufsrelevanten Kontext umzusetzen zu können. Trainer/innen aus der beruflichen Bildung konnten sich Wissen im Bereich Basisbildung aneignen, während Trainer/innen aus dem Basisbildungsbereich sich mit Anforderungen der beruflichen Bildung auseinandersetzen konnten. 

Der neu entwickelte Lehrgang konnte inzwischen auch wba- zertifiziert werden und startet im Mai 2017 wieder für 16 Trainer/innen in Klagenfurt.

Neben der Ausbildung der Trainer/innen als zentrales Element des Projekts, stellt auch die Sensibilisierung von Betrieben, von Anbietern und Verantwortlichen im Bildungsbereich und der interessierten Öffentlichkeit ein großes Anliegen dar.

Arbeitsplatzbezogene Basisbildung nimmt Bezug auf konkrete berufliche Anforderungsprofile. Dort, wo Schwierigkeiten im Arbeitsalltag liegen, wird angesetzt. So identifiziert arbeitsplatzbezogene Basisbildung die Erwartungen des Betriebes bezogen auf konkrete Arbeitsplatzerfordernisse und damit verbundene Basiskompetenzen. Vorhandene Kompetenzen von Mitarbeiter/innen werden analysiert und in Abstimmung mit ihnen gemeinsam mit Vorgesetzten Lernziele definiert. Die Umsetzung des Schulungsangebotes erfolgt teilnehmer/-innen-, ressourcen-, kompetenz- und prozessorientiert. 

Im Mittelpunkt steht dabei stets das Zusammenführen der Bedürfnisse und Bedarfe der Teilnehmer/innen und der Betriebe. Persönliche Informationen oder Auskünfte über Lernfortschritte oder mögliche Defizite in bestimmten Bereichen werden ausschließlich in Absprache mit den Betroffenen weitergegeben. Nur so kann ein Ergebnis erzielt werden, von dem alle profitieren.

Der Wichtigkeit von Arbeitsplatzbezogener Basisbildung und dem TABA Projekt zur Ausbildung von qualifizierten Trainer/innen wird auch durch die internationale Beachtung, die dem Projekt zukommt Ausdruck verliehen. 

Basisbildung am Arbeitsplatz ist in einigen Ländern der EU als Thema bereits im öffentlichen Diskurs verankert, dennoch stellt die Trainer/-innenausbildung TABA auch im europäischen Vergleich eine Innovation dar und findet entsprechende Beachtung. 

 

Download T ABA Folder
Download T ABA Artikel Erwachsenenbildung
Download T ABA Presseartikel
Download T ABA Plakat

../../fileadmin/Bilder/Bilder_zu_NEWS_PR_Meldungen/TABA-Abschluss-Linz_2017_05.jpg
../../fileadmin/Bilder/Bilder_zu_NEWS_PR_Meldungen/Taba.jpg
../../fileadmin/Bilder/Bilder_zu_NEWS_PR_Meldungen/TABA_Exkursion__1_.jpg
../../fileadmin/Bilder/Bilder_zu_NEWS_PR_Meldungen/TABA_Kursraum.jpg


Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!