Sie befinden sich hier:  Weiterbildung >

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des BFI Tirol

I. Anmeldung

Interessierte können sich – sofern im Kursprogramm im Einzelfall nicht anders angegeben – zu den Kursen des BFI Tirol persönlich, telefonisch, schriftlich (Brief, Fax, Anmeldekarte), über das Anmeldeformular auf der Homepage des BFI Tirol oder per E-Mail anmelden. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen werden Anmeldungen chronologisch in der Reihenfolge ihres Einlangens angenommen. Jede Anmeldung ist verbindlich. Den Teilnehmern wird umgehend eine schriftliche Anmeldebestätigung samt Zahlschein im Postwege zugesandt. Das BFI Tirol ist zur Annahme von Anmeldungen sowie zur Durchführung von Kursen oder Kursteilen nicht verpflichtet. Insbesondere bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich das BFI Tirol eine rechtzeitige Absage vor.  

 

II. Kursbeitrag

Der Kursbeitrag kann wahlweise mit dem per Post zugeschickten Zahlschein oder via Telebanking bezahlt werden. Bei letzterer Zahlungsmethode ist die jeweilige Kunden- und Kursnummer anzuführen, um eine eindeutige Zuordnung der Beiträge gewährleisten zu können. Kursbeiträge des BFI Tirol enthalten keine Umsatzsteuer und sind spätestens vor Kursbeginn fällig. Wird der Kursbeitrag nicht fristgerecht entrichtet, so ist das BFI Tirol berechtigt, den jeweiligen Kursteilnehmer – unbeschadet dessen Verpflichtung zur Bezahlung des vollen Betrags – von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.  

 

III. Durchführung der Kurse

Rechtzeitig vor Kursbeginn erhält jeder Teilnehmer eine schriftliche Einladung mit Bekanntgabe des Veranstaltungsortes. Gemeinsam mit der Einzahlungsbestätigung (Einzahlungsbeleg) des Kursbeitrages berechtigt die Einladung zum Besuch des Kurses. Beide Dokumente sind daher zu Kursbeginn mitzubringen. Eine Unterrichtsstunde am BFI Tirol besteht aus einer Unterrichtseinheit (UE) á 50 Minuten sowie einer Pause á 10 Minuten. An der Werkmeisterschule dauert eine UE 45 Minuten, die Pause je UE 15 Minuten. Den Teilnehmern wird keinerlei Rückerstattung für, aus welchem persönlichen Grund immer, versäumte UE, Kursteile oder des ganzen Kurses gewährt. Unter der Voraussetzung des Besuchs an mindestens 75 % der UE eines Kurses erhält jeder Teilnehmer am letzten Kurstag eine schriftliche Kursbesuchsbestätigung. Voraussetzung für den Antritt zu Prüfungen ist ebenfalls die Teilnahme an mindestens 75 % der UE eines Kurses. Hiervon ausgenommen sind Kurse, Veranstaltungen und Prüfungen, welche nach gesetzlicher Vorschrift eine andere Anwesenheitspflicht bedingen. Auf das Bestehen einer derartigen Anwesenheitspflicht wird im Kursprogramm, Web-Angebot und/oder im Kurs hingewiesen. Die Mitnahme von Personen oder Tieren ist nicht gestattet. Das BFI Tirol behält sich im Übrigen das Recht vor, Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn diese durch ungebührliches und belästigendes Benehmen die ordnungsgemäße Abhaltung eines Kurses oder einer Prüfung behindern. Aus einer solchen Maßnahme entsteht der betroffenen Person kein Anspruch auf Rückerstattung des Kursbeitrags oder eines aliquoten Teils davon.  

 

IV. Widerruf und Stornobedingungen

Sofern eine Anmeldung ausschließlich im Fernabsatz insbesondere per Telefon, Fax, E-Mail oder online erfolgt, steht innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Vertragsabschluss das Recht zu, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der BFI Tirol Bildungs GmbH, Ing.-Etzel-Straße 7, 6010 Innsbruck, eine eindeutige Erklärung per Brief, Fax oder E-Mail über den Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, zugehen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn eine solche Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf  der Widerrufsfrist abgesendet wird. Sofern die Leistung des BFI Tirol Bildungs GmbH zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht vollständig erbracht wurde, sind die Kursgebühren für die während der Rücktrittsfrist ganz oder teilweise erbrachten Leistungen zur Gänze bzw. anteilig im Ausmaß der erbrachten Leistung im Verhältnis zur Gesamtleistung zu entrichten. Der Teilnehmer ist ausdrücklich damit einverstanden, dass auch vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Leistungserbringung begonnen werden soll, sofern die Anmeldung zu einem solchen Zeitpunkt erfolgt, dass die vorgesehene Leistung innerhalb der Rücktrittsfrist erbracht wird oder zumindest beginnt. Das Widerrufsformular, dessen Verwendung jedoch nicht vorgeschrieben ist, findet sich im aktuellen Kurskatalog, ist der Anmeldebestätigung beigeheftet bzw. sofern diese per E-Mail erfolgt mit einem Link zum Widerrufsformular versehen und kann auf der Website www.bfi.tirol elektronisch ausgefüllt und übermittelt werden. Macht der Teilnehmer von der Möglichkeit eines elektronischen Widerrufs Gebrauch, so wird ihm unverzüglich eine ebensolche Bestätigung über den Eingang des Widerrufs übermittelt. Im Fall des Widerrufs werden dem Teilnehmer die geleisteten Zahlungen, soweit zu diesem Zeitpunkt die Leistung nicht bereits ganz oder teilweise erfolgt ist, dementsprechend spätestens binnen 14 Tagen ab Zugang des Widerrufs zurückbezahlt.
Sofern die vorangehenden Bestimmungen über das gesetzliche Widerrufsrecht nicht zur Anwendung kommen, kann ein Vertrag jedoch ausschließlich schriftlich storniert werden, wobei eine Stornierung bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Datum des Eingangs) kostenlos ist, bei einer Stornierung vom 10. Tag bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn werden Stornokosten in Höhe von 30 % der in Rechnung gestellten Kurskosten berechnet. Bei Stornierungen am Tag der Veranstaltung und nach Beginn der Veranstaltung bzw. bei Nichtanwesenheit ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig.

 

V. Absagen bzw. Änderungen von Kursen

Das BFI Tirol behält sich die organisatorische und/oder inhaltliche Änderung von Kursen, Kursteilen oder UE uneingeschränkt vor, wobei die Kursteilnehmer über eine Absage oder Änderung rechtzeitig in geeigneter Form unterrichtet werden. Wird ein ganzer Kurs abgesagt, so erhalten die betroffenen Teilnehmer den Kursbeitrag in voller Höhe refundiert. Den Kursteilnehmern werden jedoch keine Spesen oder Kosten gleich welcher Art (wie etwa Fahrtspesen, Zeitentgang) ersetzt, die aus einer Absage oder Änderung von Kursen resultieren.  

 

VI. Datenschutz und Datenverwendung

Sämtliche persönlichen Angaben und Daten der Kursteilnehmer werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Das BFI Tirol ist berechtigt, personenbezogene Daten, die im Rahmen der Kursanmeldung und Kursteilnahme durch den Kunden bekannt gegeben werden, zu speichern, elektronisch zu verarbeiten und im Rahmen der Kursdurchführung sowie zur gezielten Information über das Kursangebot des BFI Tirol zu verwenden und verwerten. Die Kursteilnehmer stimmen einer derartigen Verwendung ihrer Daten mit ihrer Anmeldung ausdrücklich zu. Die Teilnehmer sind verpflichtet, Änderungen ihrer persönlichen Daten umgehend dem BFI Tirol bekannt zu geben, widrigenfalls gelten Schriftstücke des BFI Tirol, insbesondere Kurseinladungen, Rechnungen und Mahnungen, einem Teilnehmer auch dann als zugegangen, wenn sie an die zuletzt bekannt gegebene Anschrift zugestellt werden. Das Aufzeichnen von Ton- und Bildmaterial während des Kurses ist grundsätzlich verboten.

 

VII. Sonstiges Druckfehler, Irrtum und Gewähr

Das Kursprogramm, das Web-Angebot und sonstige Publikationen des BFI Tirol werden mit größter Sorgfalt erstellt und regelmäßig gewissenhaft gepflegt und aktualisiert. Jedoch wird keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, die Vollständigkeit oder die Verfügbarkeit der im Rahmen des Kursprogramms, des Web-Angebots oder sonstigen Publikationen zur Verfügung gestellten bzw. abrufbaren Informationen übernommen. Das BFI Tirol behält sich insofern auch die nachträgliche Berichtigung von irrtümlich ergangenen, fehlerhaften oder unrichtigen Informationen vor. Haftungsausschluss: Für persönliche Gegenstände einschließlich Wertsachen sowie bereitgestellte Lehrmaterialien der Kursteilnehmer wird durch das BFI Tirol keinerlei Haftung übernommen. Des Weiteren haftet das BFI Tirol Kursteilnehmern gegenüber nicht für Schäden gleich welcher Art, die durch leichte Fahrlässigkeit verursacht wurden. Fahrtspesen: Fahrtspesen sind von den Kursteilnehmern selbst zu tragen. Prüfungsgebühren: Prüfungsgebühren sind im Kursbeitrag im Regelfall nicht inkludiert und werden daher separat ausgewiesen.



Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!