Sie befinden sich hier:  Kursprogramm > Allgemeine Aus- und Weiterbildung >

Berufsreifeprüfung (BRP) - Ihr Weg zur Matura

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Allg._A_WB/BRP_Hauptbild.jpg

Herzlich Willkommen!

Das BFI Tirol ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für die Berufsreifeprüfung. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung, unseren gut ausgebildeten Trainern und unserem persönlichen Service. Als größte Maturaschule Tirols ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie bestmöglich zu beraten, denn wir möchten Sie auf Ihrem Weg zur Matura erfolgreich begleiten. Kontaktieren Sie uns und informieren Sie sich. Für mehr Chancen und bessere Möglichkeiten im Beruf.

Daten und Fakten

Über 15 Jahre Berufsreifeprüfung am BFI Tirol - eine Erfolgsgeschichte


Vor mehr als 15 Jahren hat das BFI Tirol begonnen, die Berufsreifeprüfung anzubieten. Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung und dem exzellenten Know-How von mehr als 150 Trainern am BFI Tirol.

Wir bieten höchste Qualität in 120 Vorbereitungslehrgängen in ganz Tirol. Derzeit bereitet das BFI Tirol rund 1100 Teilnehmer auf die Matura vor.

 

Wenn auch Sie sich weiterbilden möchten, kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Eine fundierte Beratung ist der erste Schritt auf Ihrem Weg zur Matura.

Infos auf einen Blick

Was ist die Berufsreifeprüfung?

Mit der Berufsreifeprüfung (BRP) erwirbt man alle Berechtigungen für weiterführende Bildungswege (z. B. Studium, Akademie, Kolleg) ohne Einschränkung auf ein bestimmtes Fachgebiet. Die Berufsreifeprüfung ermöglicht Ihnen somit gleiche Studien- und Karrierechancen wie AHS- und BHS-Absolventen. Darüber hinaus wird die BRP im Bundesdienst als Matura anerkannt.

 

  • Die BRP besteht aus vier Maturafächern: Deutsch, Mathematik, Englisch, Fachbereich
  • Durchschnittliche Dauer: 3 bzw. 5 Semester
  • Abendvariante:
    Deutsch/Englisch/Mathematik: pro Gegenstand ein Abend: Montag, Dienstag oder Mittwoch, 18.45 bis 22.00 Uhr
    Fachbereich: geblockt am Samstag tagsüber oder Donnerstagabend (Abklärung mit dem BFI Tirol notwendig)
  • Vormittagsvariante:
    Deutsch/Englisch/Mathematik: Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag jeweils von 8.00 bis 14.00 Uhr statt
    Fachbereich: geblockt am Samstag tagsüber oder Donnerstagabend (Abklärung mit dem BFI Tirol notwendig)
  • Nachmittagsvariante:
    Deutsch/Englisch/Mathematik: Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag jeweils von 14.00 bis 18.30 Uhr statt
    Fachbereich: geblockt am Samstag tagsüber oder Donnerstagabend (Abklärung mit dem BFI Tirol notwendig)
  • Für den Prüfungsantritt am BFI Tirol ist eine Anwesenheit von mindestens 75 % im jeweiligen Gegenstand erforderlich.
  • Kurse werden in Innsbruck und allen Bezirken angeboten

Nach oben

Zugangsvoraussetzungen

../../fileadmin/Bilder/Logos/BMB_Logo_RGB.png

Die rechtliche Grundlage

Das "Bundesgesetz über die Berufsreifeprüfung" wurde im Sommer 1997 im Nationalrat beschlossen, die ersten Vorbereitungslehrgänge begannen im Herbst 1997. Die jeweils gültige Version des BRP-Gesetzes (Bundesgesetz über die Berufsreifeprüfung, BGBl. I Nr. 68/1997) ist auf der Homepage des Rechtsinformationssystem des Bundes (www.ris.bka.gv.at) zu finden.

 

Voraussetzungen und Zulassung

Eine der folgenden Voraussetzungen ist für die Zulassung zur Berufsreifeprüfung erforderlich:

  • Lehrabschlussprüfung (gemäß § 21 Berufsausbildungsgesetz)
  • Meisterprüfung (gemäß § 20 Gewerbeordnung)
  • Befähigungsprüfung (gemäß § 22 Gewerbeordnung)
  • Land- und forstwirtschaftliche Facharbeiter/-innenprüfung/Meisterprüfung (gemäß § 7, § 12 Land- und forstwirtschaftliches Berufsausbildungsgesetz)
  • Abschluss  einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule
  • Abschluss einer mindestens dreijährigen Ausbildung nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
  • Erfolgreicher Abschluss des dritten Jahrgangs einer berufsbildenden höheren Schule oder einer höheren Anstalt der Lehrer- und Erzieherbildung, jeweils mit mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit
  • Erfolgreicher Abschluss des vierten Semesters einer berufsbildenden höheren Schule für Berufstätige oder einer höheren Anstalt der Lehrer- und Erzieherbildung für Berufstätige
  • Abschluss einer mindestens 30 Monate umfassenden Ausbildung nach dem Bundesgesetz über die Regelung des medizinisch-technischen Fachdienstes und der Sanitätshilfsdienste
  • Dienstprüfung (gemäß § 28 Beamten-Dienstrechtsgesetz/§ 67 Vertragsbedienstetengesetz) für die Einstufung in die Verwendungs- bzw. Entlohnungsgruppen A 4, D, E 2b, W 2, M BUO 2, d oder Bewertungsgruppe v4/2, jeweils mit mindestens dreijähriger Dienstzeit nach Vollendung des 18. Lebensjahres

 

Das Mindestalter bei der letzten Teilprüfung ist mit 19 Jahren festgelegt. Die ersten drei Teilprüfungen können schon vor Abschluss der oben genannten Ausbildungen abgelegt werden.

 

Formale Voraussetzungen

Mindestens eine der vier Teilprüfungen ist an einer höheren Schule abzulegen. Alle anderen Prüfungen können am BFI Tirol absolviert werden. Das BFI Tirol gibt die Auswahl an Prüfungsschulen vor. Die entsprechenden Vorbereitungslehrgänge können am BFI Tirol belegt werden.

 

Es wird ein Ansuchen um Zulassung zur Berufsreifeprüfung an den Landesschulrat Tirol gestellt und von dort an die zuständige Prüfungsschule weitergeleitet. Der dazugehörige Bescheid (=Zulassung zur Berufsreifeprüfung) wird von der jeweiligen Prüfungsschule ausgestellt. Diese Schule ist auch für die Ausstellung des Gesamtmaturazeugnisses zuständig.

Nach oben

Prüfungen und Inhalte

Niveau und Inhalt der Prüfungen entsprechen den Anforderungen einer Reifeprüfung an einer höheren Schule. Der Prüfungsstoff ist durch die kompetenzbasierten Curricula und den Unterricht vorgegeben. Für den Prüfungsantritt ist eine Anwesenheit von 75 % im Kurs Voraussetzung.

 

Deutsch

Fünfstündige schriftliche und mündliche Prüfung.

 

Englisch

Fünfstündige schriftliche oder mündliche Prüfung.
Am BFI Tirol wird die Prüfung aus Englisch mündlich abgenommen.

 

Mathematik

Viereinhalbstündige schriftliche Prüfung.

 

Fachbereich

Fünfstündige schriftliche und mündliche Prüfung. 

  • Die Prüfungstermine werden vorgegeben und rechtzeitig bekanntgegeben.
  • Für jede einzelne Prüfung ist eine separate schriftliche Anmeldung notwendig. Bitte beachten Sie die jeweiligen Anmeldefristen!
  • Die Prüfungen können zeitlich getrennt voneinander abgelegt werden.
  • Sowohl die schriftlichen Arbeiten als auch die mündlichen Prüfungen finden vor einer Prüfungskommission statt.
../../fileadmin/Bilder/Bilder_fuer_Header_1118x420/BFITafeln_2.jpg

Benotung und Zeugnis

Die Prüfungskommission beurteilt die Teilprüfungen mit Schulnoten. Bei der Benotung wird neben dem Erreichen der Lehr- und Bildungsaufgaben sowie der Lernziele auch auf Eigenständigkeit im Denken und auf die Anwendung der gelernten Inhalte auf neue Problemstellungen großer Wert gelegt.

Nachdem alle Prüfungen positiv abgelegt worden sind, wird von der Prüfungsschule ein Gesamtmaturazeugnis ausgestellt. Das Gesamtmaturazeugnis muss bei der jeweiligen Prüfungsschule durch Vorlage der einzelnen Teilprüfungszeugnisse beantragt und abgeholt werden. 

Nach oben

Ablauf

Tagesvariante

(in Innsbruck, Rotholz, Schwaz, Kufstein oder Kitzbühel)

Deutsch, Englisch und Mathematik

  • Kursstart: September, Februar (Tagesvariante Frühjahr - nur in Innsbruck möglich)
  • In der Tagesvariante werden die Gegenstände Deutsch, Englisch und Mathematik vormittags oder nachmittags von Montag bis Donnerstag durchgeführt.
  • Der Unterricht findet jeweils von 8.00 bis 14.00 Uhr statt. In Innsbruck wird die Tagesvariante zusätzlich auch als Nachmittagsvariante angeboten - hier findet der Unterricht von Montag bis Donnerstag von 14.00 bis 18.30 Uhr statt.
  • Diese Variante dauert ein Jahr, von Anfang Oktober bis Juni (Frühjahrsvariante: Februar bis Februar Folgejahr)
  • Unterrichtsfrei: Weihnachten, Ostern, Juli/August

 

Fachbereich 

  • Der Fachbereich findet entweder am Donnerstagabend oder am Samstag statt (Abklärung mit dem BFI Tirol notwendig).
  • Der Fachbereich dauert ein Jahr. Die Vorbereitungslehrgänge für den Fachbereich starten im Frühjahr.

 

 Die BRP Tagesvariante - Ein exemplarischer Fahrplan:

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Allg._A_WB/BRP_Exemplarischer_Fahrplan.PNG

Abendvariante

Deutsch, Englisch und Mathematik

  • Kursstart: Oktober
  • Der Unterricht findet Montag, Dienstag oder Mittwoch von 18.45 bis 22.00 Uhr statt - pro Gegenstand ein Abend
  • Unterrichtsfrei: Weihnachten, Ostern, Juli/August

 

Fachbereich

  • Der Fachbereich findet geblockt entweder am Donnerstagabend oder am Samstag statt (Abklärung mit dem BFI Tirol notwendig)
  • Der Fachbereich dauert ein Jahr. Die Vorbereitungslehrgänge für den Fachbereich starten im Frühjahr.

 

Alle Kurse können berufsbegleitend besucht werden. Jeder Gegenstand wird an einem bestimmten Wochentag (Montag, Dienstag oder Mittwoch) von 18.45 bis 22.00 Uhr unterrichtet. Bei gleichzeitiger Belegung von Deutsch, Englisch und Mathematik sind dies drei Abende pro Woche. Diese Variante dauert drei Semester.

Natürlich kann auch eine andere Variante gewählt werden, um die wöchentliche Belastung auf ein oder zwei Abende zu reduzieren.

Die BRP in 3 oder 5 Semestern - Ein exemplarischer Fahrplan:

../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Allg._A_WB/BRP_3_Semester.PNG
../../fileadmin/Bilder/Abteilung_Allg._A_WB/BRP_5_Semester.png

Kurskosten

Allgemeinbildende Fächer - Start September/Oktober

Englisch  (180 UE)  EUR 959,-
Mathematik  (180 UE)  EUR 959,-
Deutsch  (160 UE)  EUR 959,-

 

 Fachbereiche

Gegenstand

  

UE

     

Gesamtkosten

    

Standorte

Betriebswirtschaft und Rechnungswesen*160EUR 989,- 

Innsbruck, Kufstein,

St. Johann, Lienz

 
Gesundheit und Soziales160EUR 989,-Innsbruck
 
Ernährung und Lebensmitteltechnologie160 EUR 989,-Innsbruck
 
Touristisches Management160EUR 989,-Innsbruck
 
Politische Bildung und Recht160EUR 989,-Innsbruck
 
Informationsmanagement und Medientechnik**160EUR 1.329,-Innsbruck
 
Elektrotechnik160EUR 1.329,-Innsbruck
 
Maschinenbau160EUR 1.329,-Innsbruck

 

 

Bautechnik: Rücksprache mit dem BFI Tirol notwendig.

 

*  Für den Fachbereich BWL, RW ist ein PC und ein Internetzugang notwendig
**Für den Fachbereich Informationsmanagement und Medientechnik ist eine entsprechende EDV-Ausrüstung (Multimedia-PC, Internet-Zugang) zu Hause nötig. 

 

In den Kurskosten inkludiert ist jeweils der erste Prüfungsantritt.

Für Wiederholungsprüfungen (lt. Gesetz sind zwei pro Gegenstand erlaubt) ist jeweils eine Prüfungsgebühr von EUR 119,- zu entrichten. Nicht enthalten sind eventuelle Lehrbücher. 

Die oben angeführten Daten verstehen sich als richtungsweisend. Änderungen bleiben dem BFI Tirol vorbehalten, Preisanpassungen sind möglich. 

Nach oben

../../fileadmin/Bilder/Bilder_fuer_Header_1118x420/BFIFeaturesKlassenraum_8.jpg

Förderungen

Termine, Ort und Anmeldung

Termine Informationsveranstaltungen

 

Montag, 22. Mai 2017, 18.00 Uhr, BFI Kufstein
Dienstag, 23. Mai 2017, 18.00 Uhr, BFI Tirol, Innsbruck
Dienstag, 30. Mai 2017, 18.30 Uhr, BFI Landeck
Dienstag, 20. Juni 2017, 18.30 Uhr, BFI Imst
Mittwoch, 21. Juni 2017, 18.00 Ihr, BFI Schwaz
Montag, 26. Juni 2017, 19.00 Uhr, BFI Landeck
Donnerstag, 29. Juni 2017, 18.00 Uhr, BFI Kitzbühel

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie jederzeit einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch!

 

 

 

Nach oben

Anmeldung Orientierungstest

Überprüfung Ihres persönlichen Startniveaus - Der Orientierungstest

 

Der Orientierungstest ist für alle, die an den Vorbereitungslehrgängen der Berufsreifeprüfung teilnehmen wollen, verpflichtend. Anhand von speziell entwickelten Tests in Deutsch, Englisch und Mathematik wird Ihr persönliches Startniveau überprüft.


Sollte Ihre Erreichte Punktezahl unter dem empfohlenen Niveau liegen, raten wir Ihnen, sich im Selbststudium das Wissen im betreffenden Gegenstand anzueignen bzw. aufzufrischen und/oder unsere Qualifikationskurse im September in Innsbruck zu besuchen. 

Der Orientierungstest kostet EUR 25,- und findet in allen Bezirken statt.

Bitte drucken Sie das Anmeldeformular aus und schicken es uns per E-Mail (info@bfi-tirol.at), Post (BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, 6010 Innsbruck) oder Fax (0512/59 6 60-27). 

Download Anmeldung zum Orientierungstest

Nach oben

Termine Orientierungstest

Innsbruck

Samstag, 10. Juni 2017, 9.00 bis 11.00 Uhr
Donnerstag, 6. Juli 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 29. Juli 2017, 9.00 bis 11.00 Uhr
Montag, 21. August 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 2. September 2017, 9.00 bis 11.00 Uhr

Ort: BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, 6010 Innsbruck

 

Bezirke

Freitag, 3. März 2017, 17.00 bis 19.00 Uhr, BFI Kitzbühel
Freitag, 5. Mai 2017, 16.00 bis 18.00 Uhr, BFI Kufstein
Dienstag, 6. Juni 2017, 18.30 bis 20.30 Uhr, BFI Lienz
Donnerstag, 22. Juni 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, BFI Reutte
Freitag, 30. Juni 2017, 16.00 bis 18.00 Uhr, BFI Landeck
Samstag, 1. Juli 2017, 9.00 bis 11.00 Uhr, BFI Kitzbühel
Mittwoch, 5. Juli 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr, BFI Imst
Donnerstag, 6. Juli 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr, BFI Kufstein
Mittwoch, 9. August 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr, BFI Landeck
Dienstag, 22. August 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr, BFI Kufstein
Freitag, 1. September 2017, 17.00 bis 19.00 Uhr, BFI Kitzbühel
Dienstag, 5. September 2017, 18.30 bis 20.30 Uhr, BFI Lienz 

Kosten Orientierungstest: EUR 25,-
Anmeldefrist: zwei Tage vor dem Testtermin

Nach oben

Anmeldung Vorbereitungslehrgänge auf die Berufsreifeprüfung

Anmeldeformular Tagesvariante    Anmeldeformular Abendvariante

 

Bitte drucken Sie das Anmeldeformular aus und schicken es uns per E-Mail (info@bfi-tirol.at), Post (BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, 6010 Innsbruck) oder Fax (0512/59 6 60-27). 

Kontakt

Alexander Salem

Abteilung Allgemeine Aus- und Weiterbildung

alexander.salem@bfi-tirol.at
Tel. 0512/59 6 60-846

oder

 

Maria Spiß

Abteilung Allgemeine Aus- und Weiterbildung

maria.spiss@bfi-tirol.at
Tel. 0512/59 6 60-847



Der neue BFI TV-Spot 2017

BFI Tirol Gewinnspiel

../../fileadmin/Bilder/Logos/ORF_T_radio_4c.jpg

Jeden Montag Radio Tirol hören und einen BFI Tirol Bildungsgutschein gewinnen!